Ostern Seite 2 - Arnies Hompage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ostern Seite 2

Reiseberichte > Reiseberichte 2011

Donnerstag, 21. April 2011
Wanderung
Am heutigen Gründonnerstag macht der Padrone des Campingplatzes eine Wanderug in der Umgebung des Campingplatzes. Es sind fast alle Gäste mit dabei. Wobei die meisten nicht am Campingplatz nächtigen sondern in den Bungalows des Platzes, denn wir sind rund 300 Teilnehmer, und so viele  Camper sind nicht da. Es sind 2 wunderschöne Stunden die wir in der Nähe des Platzes verbringen. Im Anschluss gibt es toskanische Spezialitäten für alle Teilnehmer.


Freitag, 22. April 2011
Südtoskana
Am heutigen Karfreitag starten wir sehr früh, wir wollen in die Südtoskana unsere Ziele sind Castiglione della Pescaia, Roselle, Saturnia und als letztes Pitigliano.

In Castiglione della Pescaia unserem ersten Ziel nehmen wir ein typisches Italienisches Frühstück zu uns, ein Cappuccino und ein Croissant.
Danach fahren wir nach Roselle eine alte Etruskische Siedlung. Das Areal der archäologischen Ausgrabungen ist sehr groß und ist zum großen Teil sehr gut erhalten.
Da es ein relativ warmer Tag für einen April ist, fahren wir an einen Parkplatz nach Saturnia, ziehen uns am Parkplatz unsere Badesachen an und setzen uns ins Thermalwasser in Saturnia. Nach einigen Minuten im Thermalswasser das extrem Schwefelhaltig ist, spazieren wir zurück zum Parkplatz, ziehen unser erneut um und gehen beim dortigen Imbiss etwas trinken.

Nach dieser Stärkung geht es weiter nach Pitigliano. Dort machen wir dann die einzige Stadtbesichtigung am heutigen Tag. Es ist ein kleines Dorf mit einem wunderschönen mittelalterlichen Stadtkern. Der Ort befindet sich auf einem Tuffsteinhügel. Am nach Hauseweg wollen wir noch in einem kleinem Geschäft, das sich in einer Tuffsteinhöhle befindet, Wein und Olivenöl kaufen. Leider hat er zur Zeit kein Olivenöl sondern nur Wein, also kaufen wir ein paar Flaschen Wein.

Am Heimweg auf der SS1 der Via Aurelia kommen wir in eine Regenfront, diese reicht bis Cecina, als wir landeinwärts fahren, wird es weniger, da wir Angst haben das unser Sachen nass werden können, ziehen wir mit dem Tisch und unseren Stühlen ins "Vorzelt" wo wir gemütlich sitzen und den Abend ausklingen lassen. Wir hatten großes Glück, kaum waren wir im trockenen beginnt es zu regnen.

Samstag, 23. April 2011
Pisa
Am heutigen Karsamstag machen wir uns auf den Weg nach Pisa. Ganz in der Nähe des Schiefen-Turms finden wir einen Parkplatz. Da wir sehr früh unterwegs sind, ist der Parkplatz noch leer, was sich bis am Nachmittag ändern sollte. Wir spazieren gemütlich, nach dem wir Brot gekauft haben (hatten kein Kleingeld für den Parkscheinautomaten und gebraucht hätten wir sowieso eins) gingen wir zum Dom und dem Turm. Wir wollten den Turm, den Dom und das Babisterium besuchen, leider gab es erst kurz vor Ablauf der bezahlten Parkzeitraumes einen Termin, also kauften wir nur ein Ticket für den Dom und das Babisterium.

Sonntag, 24. April 2011
Heimwärts
Nach etwas mehr als einer Woche in der Toskana machten wir uns, am Ostersonntag, wieder auf den Heimweg. Sylvia blieb noch eine Nacht in Zeltweg und am Ostermontag fuhren wir zu meinen Eltern zu der üblichen Osterjause.

Es war eine sehr schöne Urlaubswoche in der Toskana, ich brauchte einige Zeit um das gesehene zu Verarbeiten. Es war sehr viel für die kurze Zeit, wobei ich nichts anders machen hätte wollen. Es soll nicht der letzte gemeinsame Urlaub für dieses Jahr bleiben.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü