Ostern Seite 1 - Arnies Hompage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ostern Seite 1

Reiseberichte > Reiseberichte 2011

Samstag, 16. April 2011
Auf in die Toskana

Es ist halb fünf in der Früh als Sylvia bei mir in Zeltweg ist. Es ist unser erster gemeinsamer Urlaub. Als erstes wird mein kleiner roter Koffer (für mehr ist nicht Platz) in Sylvias C2 geladen, anschließend fahren zur M-Rast um noch geschwind einen Kaffee zu trinken. Leider kommen wir nicht ohne "Probleme" zur Raststation, den rund 150 m davor stehen zwei Polizisten und halten uns auf. Es ist natürlich auffällig wenn um kurz nach halb 5 ein Auto mit Wiener-Kennzeichen durch Zeltweg fährt. Als die Kontrolle beendet ist. Schaut der eine Polizist ins Auto und sieht mich daneben sitzen und fragt beiläufig was wir machen. Ich sage zu ihm, dass wir in den Urlaub fahren. Seine Antwort lautete nur, aha, dann sehen wir uns nächste Woche nicht beim Essen in der Kaserne! Natürlich wünschte er uns auch einen schönen Urlaub.

Nach dieser kurzen Unterbrechung sind wir zur M-Rast haben geschwind einen Kaffee getrunken und haben uns danach auf den Weg nach Italien gemacht. Unser Tagesziel war der Campingplatz Valle Gaia in Casale Marittimo. Wo wir so gegen 15 Uhr eintreffen. Es ist noch nicht allzu viel los auf diesem Platz, da er an unserem Anreise Tag erst geöffnet hat.

Sonntag, 17. April 2011
Sonntag in der Toskana
Nachdem wir gestern am Anreise Tag immer gefahren sind, nutzen wir den heutigen Sonntag zum relaxen und einkaufen. Wir fahren nach Cecina zum einkaufen und einen Sprung an den Strand.

Natürlich stecke ich den Fuß ins Meer, nur ist es für diese Jahreszeit doch etwas frisch. Die Erholung an diesem Sonntag  stellt sich ein, denn wir brauchen ja die Kraft für die geplanten Besichtigungen in den nächsten Tagen.

Wir besichtigen Voltera, San Gimignano, Siena, Pisa und die Südtoskana. Es wird eine schöne Osterwoche, einzig am Karfreitag bei der Rückfahrt von der Südtoskana zu unserem Campingplatz regnet es. Aber eins nach dem anderen.


Montag, 18. April 2011
Voltera und San Gimignano
Heute am Montag waren wir zuerst in Voltera und dann in San Gimignano. Beides wunderschöne mittelalterliche italienische Städte.

Es ist für mich das erste Mal das ich südlicher von Lignao und dem Gardasee bin. Sylvia zeigt mir wie schön Italien ist und nicht nur aus den touristischen Hochburgen an der Oberen Adria besteht.
Wir genießen unsere gemeinsame Zeit, Sylvia die Ferien und ich den Urlaub nach dem langen Kurs in Wien.

Ergeben hat sich die Reise auf Grund des Ausfalls des GP von Bahrain. Zuerst habe ich diesen Umstand sehr bedauert, aber nun nicht mehr und genieße unseren ersten gemeinsamen Urlaub.


 

Dienstag, 19. April 2011
Siena
Am heutigen Dienstag besuchen wir Siena, eine der schönsten Städte in der Toskana. Am Anfang haben wir ein Problem einen Parkplatz zu finden. Nach einiger suche finden wir etwas außerhalb einen großen Parkplatz, wo keine Parkgebühren zu zahlen sind. Also stellen wir uns dort hin und fahren mit dem Bus ins Zentrum. Leider hat der Fahrer keine Karten zu verkaufen, schwarz fahren wollen wir auch nicht, zu unserem Glück bietet uns eine ältere Italienerin zwei Fahrkarten zum Verkauf an, aber es gibt ein weiteres Problem, wir haben nur einen Euro als klein Geld und auf den 10er kann sie uns nicht rausgeben. Also verkauft sie uns beide Tickets um einen Euro. Wir freuen uns darüber doch nicht schwarz fahren zu müssen. Am Busbahnhof angekommen, sehen wir Ticketautomaten für die Busfahrkarten. Wir beschließen für uns zwei Karten fürs zurückfahren zu kaufen, des weiteren kaufen wir eine dritte um sie der netten Italienerin zurückgeben zu können. Diese freut sich, darüber obwohl es ihr vmtl. egal gewesen wäre uns eine Karte zu schenken.

An diesem Tag erfahren wir beim Geschirspülen von unserer niederländischen Nachbarin, das für den Gründonnerstag eine Wanderung von ca. 2 Stunden in der Umgebung des Campingplatzes geplant ist. Nach der Wanderung gibt es dann Speis und Trank am oberen Pool. Wir melden uns für diese Wanderung an.

Am Abend gehen wir in das Restaurant Robin Hood essen, da es Sylvias Geburtstag ist. Mit einem sehr gutem Essen und an Gutem Tröpferl lassen wir diesen Tag ausklingen, da wir für Mittwoch einen weiteren Ruhetag geplant haben.




Weiter 2. Seite

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü